Meine Rundenzeiten

Zeitnahme mit XRACE  -  Einleitung:

Die auf der linken Seite unter den jeweiligen Veranstaltungen abgelegten Ergebnislisten wurden mit der 
Zeitnahmesoftware XRACE gemessen und ausgewertet.

Dieses Zeitnahmeprogramm bietet über das Transpondersystem von AMB die Möglichkeit,
Rundenzeiten zu erfassen und auszuwerten. Die Erfassung der Rundenzeiten erfolgt dabei über
das AMB-System  und wird vom Dekoder auf die serielle Schnittstelle des Zeitnahmerechners
übertragen.
Auf dem PC werden die Datensätze in einen Zwischenspeicher eingelesen, der auch als Backup
dienen kann. Durch diese Vorgehensweise wird eine sehr hohe Sicherheit und eine exakte Zeitnahme
gewährleistet. Durch die Zwischenspeicherung der Passingdaten ist es auch möglich, Daten nochmals
'offline' in einen Lauf einlesen zu lassen, wenn beim ersten Versuch durch falsche Stammdaten oder
Eingabefehler etwas schief gelaufen ist. Außerdem stehen die kompletten Zeitnahme-Daten des
Teilnehmers mit seinen Rundenzeiten auch dann noch zur Verfügung, wenn die Stammdaten schon
für eine weiter Zeitnahmeveranstaltung eingegeben sind. Damit bietet diese elektronische Zeitnahme
ein hohes Maß an Flexibilität für den Anwender.
Für den Ablauf einer Motorsportveranstaltung stehen alle wichtigen Listen für den reibungslosen Ablauf
einer Zeitnahme zur Verfügung:

Zusätzlich können dann noch für jeden Teilnehmer die einzelnen Rundenzeiten für einen Lauf, einen
Tag oder die ganze Veranstaltung ausgegeben werden. Zudem ist es möglich, Rundenzeiten über
mehrere Tage mitzuschreiben und diese dann zu einem Lauf zusammenzufassen und in einer
Qualifikationsliste auszugeben, und zum anderen können auch Zeittrainings und Rennen komplett
durchgeführt werden. Die in die Software integrierten Funktionen haben sich bereits vielfach in der
Praxis bewährt und wurden zum Teil auch auf Anregung von Kunden eingebaut.

Die Auflösung der gemessenen Rundenzeiten hängt von dem verwendeten Transpondersystem ab. Momentan
gibt es eine Anbindung an das System von AMB, aber es sind auch andere Systeme denkbar, um die
Rundenzeiten bei Motorsportveranstaltungen zu messen. Die Messung sollte aber durch das angebundene
System erfolgen und dabei der elektronisch ermittelte Timerwert an das Zeitnahmeprogramm übergeben werden.


 

Home